„Wir wussten, dass wir schon bald an der Reihe sein würden“ – Verfolgte Künstler in Belarus

Darsteller, die Zeilen auf der Bühne vor leerem Publikum vortragen, Musiker, die auf einer Kinderparty im Freien auftreten, eine Frau, die ein lyrisches Volkslied singt – fröhliche und leichtherzige Bilder, die zu Symbolen des Widerstands gegen Repression wurden. In dieser Zeit sind sie auch zu Symbolen des Muts und der Solidarität geworden, während hunderte von belarussischen Künstlern wegen ihres künstlerischen Ausdrucks von abweichenden Meinungen zum Ziel der Regierung wurden. Manche wurden aus ihren Berufen entlassen, andere wurden inhaftiert und gefoltert, wieder andere sitzen hinter Gittern und warten auf ihren Prozess im Angesicht von langen Haftstrafen. Vier Leben, vier verschiedene Geschichten. Dieser Beitrag ist über belarussische Künstler, die weiterhin kreiert und ihre Meinung geäußert haben.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag auf englisch.

27. Februar 2021