Erfolge

Tagtäglich werden die Rechte von Menschen weltweit verletzt. Amnesty International setzt sich für diese Menschen ein: Mit Appellaktionen, Recherchen vor Ort, Länder- und Themenberichten sowie Kampagnen- und Lobbyarbeit. Weltweit beteiligen sich Hunderttausende Menschen an unseren Aktionen. Mit Briefen, E-Mails und Petitionsunterschriften bewirken sie Freilassungen, verhindern Folter, schützen Menschen vor unfairen Prozessen und retten Leben. Unser Engagment ist nicht umsonst.

Hier möchten wir Erfolge mit Ihnen teilen, die Ihnen zu verdanken sind. Selbst wenn es sich mitunter nur um Teilerfolge handelt, jede Verbesserung der Situation der bedrohten Menschen zählt.

 

 

Kuba: Gewaltloser politischer Gefangener freigelassen

Am 31. Mai 2021 wurde der gewaltlose politische Gefangene Luis Manuel Otero Alcántara bedingungslos freigelassen.

 

 

Polen: Aktivist_innen freigesprochen

Die Anklagen gegen zwei Aktivist_innen sind fallengelassen worden. Sie waren im Juni 2020 wegen „Diebstahls und Einbruchdiebstahls“ angeklagt worden.

 

 

Belarus: Punk-Musiker vorerst aus Haft entlassen

Am 20. Oktober 2020 war Ihar Bantsar bei einem Protest festgenommen worden.

 

 

Myanmar: Satiriker endlich frei!

Drei Mitglieder der Satire-Gruppe Peacock Generation wurden aus der Haft entlassen.

 

 

Burundi: Präsident begnadigt Journalist_innen

Die vier Journalist_innen waren im Zusammenhang mit ihrer Arbeit willkürlich inhaftiert worden.

 

 

USA: Andrea Sahouri freigesprochen

Die Journalistin wurde bei ihrer Arbeit auf einer Demonstration angegriffen und festgenommen.

 

 

Algerien: Journalist Khaled Drareni ist frei!

Der algerische Journalist Khaled Drareni ist endlich wieder in Freiheit. Alle Anklagepunkte gegen ihn müssen unverzüglich fallengelassen werden.

 

Nach 16 Monaten frei!

Der gewaltlose politische Gefangene Konstantin Kotov ist endlich frei!

 

 

Demokratie-Aktivist freigelassen

Saïkou Yaya Diallo wurde nach sieben Monaten Haft aus dem Gefängnis entlassen.

 

 

Oppositionelle aus Haft entlassen

Brigitte Kafui Adjamagbo und Gérard Yaovi Djossou wurden zwar freigelassen, doch bleiben angeklagt.

 

 

 

18. Juni 2021