Unterstützt die LGBTI-Aktivistin und Feministin Yulia Tsvetkova!

Grafik der Künstlerin Yulia Tsvetkova, der Text bedeutet: In Wirklichkeit haben Frauen Haare am Körper und das ist normal © Yulia Tsvetkova

Yulia Tsvetkova, eine Künstlerin und Regisseurin aus Komsomolsk-on-Amur (Russischer Ferner Osten), ist seit März 2019 Ziel einer offen homophoben Kampagne. Sie wird wegen der Verteidigung der Rechte von Frauen und LGBTI verfolgt und schikaniert.

Sie stand zwischen dem 22. November 2019 und dem 16. März 2020 unter Hausarrest, unter dem absurden Vorwurf der „Herstellung und Verbreitung von Pornographie“ wegen ihrer körperbetonten Zeichnungen des weiblichen Körpers. Das Strafverfahren gegen sie wird fortgesetzt, und im Falle einer Verurteilung drohen ihr bis zu sechs Jahre Gefängnis.

Am 20. November wurde Yulia Tsvetkova willkürlich festgenommen, von der Polizei verhört und ihre Wohnung durchsucht. Zwischen dem 22. November 2019 und dem 16. März 2020 stand sie unter Hausarrest. Gegen sie wird unter dem Vorwurf der „Herstellung und Verbreitung von Pornographie“ ermittelt, ein Verbrechen, das mit einer Strafe von bis zu sechs Jahren Gefängnis bestraft wird. Der Grund für das Strafverfahren gegen sie sind ihre körperbetonten Zeichnungen des weiblichen Körpers.

 

Erfahren Sie mehr und setzten Sie sich hier für Yulia Tsvetkova ein.